Queer Tantra Berlin                                 Freiheit in Vielfalt  
-  Tantra ohne künstliche Abgrenzung: schwul, trans*, lesbisch, inter*, pan & hetero

Teilnehmerfeedback


Seit mehr als eineinhalb Jahren besuche ich die Tantra Workshops von Sam und Dita. Ich selbst bin im therapeutischen Bereich tätig und kenne die Basics wie Wertschätzung und Achtsamkeit in der Interaktion mit anderen Menschen. Beides, sowohl Wertschätzung als auch Achtsamkeit, finde ich unter der Anleitung von Sam und Dita innerhalb ihrer Veranstaltungen wieder. In ihrem Tantra Workshops geht es nicht darum, die EINE große Erleuchtung oder DIE (Sex-)Trance zu erleben. Sondern es geht darum, in einem Flow mit der eigenen individuellen (Körper-) Wahrnehmung in Kontakt zu kommen, diese zu reflektieren und die eigenen Möglichkeiten der Grenzen und Grenzverschiebungen äußerer und innerer Ebenen zu erspüren, mit dem wünschenswerten Effekt diese in den Alltag zu übertragen, um für sich selbst im Umgang mit anderen Menschen achtsamer zu sein. Genau das ist meine Erfahrung mit zwei wunderbaren Menschen, Sam und Dita, die sehr bemüht sind um Reflexion und eine Anleitung, die keinen „Guru“- Anspruch erhebt.

Thomas Mehrhof - Autor  von  "Celebrate Visibility: Transsexualität - ein coming out"

 



 

.... sehr schön abwechslungsreich und liebevoll war der Abend heute gestaltet. ...  Ich habe jetzt ja mehrere andere Veranstaltungen besucht und eures ist irgendwie für mich das Schönste, weil so verspielt und trotzdem ernst und in wirklicher Beziehung während der Übungen.
... Ich schätze es sehr, dass ihr so einen geschützten Raum schafft für alle, die irgendwie ein kleines Stückchen anders sind. Danke dir, Sam und Dieter dafür.                                      
Katja aus Potsdam - Tantra Workshops 


"Vielen Dank nochmal für alles, es war sehr schön - stimmungsvoll und verbindend " 
Michael, Berlin - Tantra-Workshops